Letzte Nachrichten

Genau vor 1 Woche, am 5. Juli 2017, war es soweit!

Der Spatenstich für unser neues Feuerwehrhaus fand an seinem zukünftigen Ort (wo ebenso das alte stand) statt. mehr erfahren

Um 01:19 Uhr wurde die Nachtruhe durch Sirenenalarm unterbrochen, als unsere Kameraden gemeinsam mit der FF Pernitz zu einem Einsatz gerufen wurden. mehr erfahren

Ein relativ ereignisreiches Wochenende haben unsere Freiwilligen aus dem gesamten Feuerwehrabschnitt Gutenstein hinter sich.

Am Samstag (24.06.) wurden wir um 17:00 zu einem Waldbrand im Purbach (Muggendorf) gerufen. Aufgrund der schweren Zugänglichkeit des Gebiets erhielten wir auch Unterstützung von oben, ein Hubschrauber des BMI wurde nämlich für die Löscharbeiten eingesetzt. Dieser musste zwar etwa um 20:45 Uhr wieder abrücken, die Einsatzkräfte am Boden kämpften jedoch bis zum Einbruch der Dunkelheit gegen den Brand an. Etwa um 22:00 Uhr wurden auch aus Sicherheitsgründen die Brandbekämpfung eingestellt.
Bis am darauffolgenden Tag um 6:00 wieder begonnen wurde, hielt eine Brandwache über Nacht die Stellung. Endgültig beendet konnten die Löscharbeiten zirka um 11:00 Uhr werden. Unsere Neusiedler konnten nach den Abbauarbeiten um 12:30 Uhr wieder ins provisorische Gerätehaus einrücken. Bei diesem Einsatz waren 13 Feuerwehren mit etwa 150 Mitgliedern anwesend!

Die Sonntagsruhe hielt jedoch nicht lange.

Schon um 14:50 Uhr gab es erneut Sirenen zu hören. Dieses mal handelte es sich um einen Garagenbrand in Pernitz. Die besagte Garage stand beim Eintreffen bereits in Vollbrand, jedoch konnte dieser durch Löschangriffe von mehreren Seiten rasch unter Kontrolle gebracht werden. Schlussendlich wurde die Garage noch mit Löschschaum geflutet, um sicherzustellen, dass auch Glutnester erstickt werden. Bereits um 16:00 Uhr konnte die FF Neusiedl jedoch wieder zurückkehren und  die Einsatzbereitschaft (nun für hoffentlich längere Zeit) wiederherstellen!

Als letzte vor der Sommerpause geplante Übung hielten wir am vergangenen Dienstagabend eine Gesamtübung ab.

Das regelmäßige Üben und Verwenden der unterschiedlichen Geräte ist für ein richtiges Arbeiten in Einsatzfällen unverzichtbar.

Daher wurde dieses mal die Handhabung verschiedener Gerätschaften für den Brandeinsatz praktiziert. Besonders wurde außerdem darauf geachtet, möglichst alle motorisierten Geräte wie etwa Pumpen und Stromgeneratoren in Betrieb zu nehmen, ihnen Einsatzzeit zu gewähren. Zwei unserer jungen Mitglieder durften sich sogar am Wasserwerfer beweisen, wie ihr den Fotos entnehmen könnt.

Unsere Freizeit für Eure Sicherheit!

 

 

Trotz des bereits fast zur Gänze ausgeräumten Feuerwehrhauses dürfen auch unsere Übungen nicht zu kurz kommen, so stand am gestrigen Dienstag eine Atemschutzübung am Plan. mehr erfahren