Als letzte vor der Sommerpause geplante Übung hielten wir am vergangenen Dienstagabend eine Gesamtübung ab.

Das regelmäßige Üben und Verwenden der unterschiedlichen Geräte ist für ein richtiges Arbeiten in Einsatzfällen unverzichtbar.

Daher wurde dieses mal die Handhabung verschiedener Gerätschaften für den Brandeinsatz praktiziert. Besonders wurde außerdem darauf geachtet, möglichst alle motorisierten Geräte wie etwa Pumpen und Stromgeneratoren in Betrieb zu nehmen, ihnen Einsatzzeit zu gewähren. Zwei unserer jungen Mitglieder durften sich sogar am Wasserwerfer beweisen, wie ihr den Fotos entnehmen könnt.

Unsere Freizeit für Eure Sicherheit!

 

 

Trotz des bereits fast zur Gänze ausgeräumten Feuerwehrhauses dürfen auch unsere Übungen nicht zu kurz kommen, so stand am gestrigen Dienstag eine Atemschutzübung am Plan. mehr erfahren

Am Dienstag, den 8. Dezember, nahmen 4 unserer Mitglieder an der Ausbildungsprüfung Atemschutz, abgehalten bei der FF Wopfing, teil. Die Kameraden mussten mehr erfahren

Am Abend des 22. April fand in Neusiedl bei Pernitz eine Atemschutzabschnittsübung des AFK Gutenstein statt. Die FF Neusiedl erwies sich als toller Gastgeber für diese Übung, wurde doch eine ganze Tiefgarage einer Wohnsiedlung geräumt und als Übungsobjekt verwendet. Das Team rund um Kommandant Anton Weißenberger und seinem Stellvertreter Robert Biermann arbeiteten gemeinsam mit Abschnitts- Sachbearbeiter Andreas Postl ein Übungsszenario aus, bei dem es vorrangig um die Absuchtechnik (Wandtechnik, Baumtechnik) in Atemschutzsituation ging.

Vor allem in den Großbetrieben SCA Ortmann, ASTA Elektrodraht bzw. der Wopfinger Baustoffindustrie sind in den Hochregallagern bzw. den Produktionsstätten diese Techniken im Ernstfall anzuwenden. So ein Großeinsatz wurde mit verschiedenen Trupps geübt. Die Tiefgarage wurde aufwendig geräumt, verdunkelt und mit künstlichem Rauch geflutet, sodass die Übungsteilnehmer Einsatzähnliche Bedingungen vorfanden.

Alle 11 Feuerwehren des Abschnitts Gutenstein nahmen mit mehr als 50 Feuerwehrkameraden an der Übung teil und konnten ihre Ausrüstung und ihr Wissen rund um den Atemschutz ausgiebig testen. Abschnittskommandant- Stellvertreter Michael Gschaider und sein Sachbearbeiter für Atemschutz Andreas Postl waren mit den Übungsergebnissen sehr zufrieden und freuten sich auch über die Geschwindigkeit, mit der die Teilnehmer ihre Aufgaben erfüllten.

Nach Abschluss dieser sehr gelungenen Übung lud die FF Neusiedl zu einer Jause und einem gemütlichen Beisammensein im Feuerwehrhaus.

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Pernitz lud am Freitag, den 08. April, die Wehren des Unterabschnitts 3 (Neusiedl, Ortmann, Pernitz, Waidmannsfeld-Miesenbach) zur Unterabschnittsübung. Diese Übung war auch der Grund für die vorübergehende Sperrung der Wipfelhofstraße. mehr erfahren